Leitungswasser

Hier finden Sie unser Angebot an Leitungswasseranalysen:

Leitungswasser Hier finden Sie unser Angebot an Leitungswasseranalysen: mehr erfahren »
Fenster schließen

Leitungswasser

Hier finden Sie unser Angebot an Leitungswasseranalysen:

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Trinkwasseranalyse Bakterien Trinkwasseranalyse Bakterien
Bakterien im Trinkwasser können zu Gesundheitsbeschwerden führen. Finden Sie mit einer Trinkwasseranalyse auf Bakterien heraus, ob Ihr Wasser sauber ist.
59,00 €
Legionellentest Legionellentest
Legionellen sind Bakterien, die im Wasser leben und gefährliche Krankheiten auslösen können. Prüfen Sie mit dem Legionellentest Ihr Leitungswasser!
39,00 €
Babywassertest Babywassertest
Schwermetalle und einige Mineralstoffe im Wasser können die Gesundheit des Babys schwer schädigen. Testen Sie daher Ihr Leitungswasser mit dem Babywasser Test!
67,00 €
Trinkwassertest Rohrleitung Trinkwassertest Rohrleitung
Durch Korrosion können Schwermetalle aus Leitungen ins Wasser gelangen. Machen Sie den Wassertest zur Kontrolle der Wasserqualität Ihrer Rohrleitung!
58,00 €
Wasseranalyse Schwermetalle (Chemisch) Wasseranalyse Schwermetalle (Chemisch)
Schwermetalle können durch die Hausleitungen ins Wasser gelangen. Mit der Trinkwasseranalyse Chemisch können Sie eine möglichen Belastung erkennen.
69,00 €
Trinkwasseranalyse Komplett Trinkwasseranalyse Komplett
Eine umfangreiche Trinkwasseranalyse macht Sinn, wenn Sie die Wasserqualität im Haus auf mikrobiologische und chemische Parameter testen möchten. Mehr lesen!
98,00 €

Leitungswasser Test im eigenen Haus durchführen

Das Trinkwasser in Deutschland ist in aller Regel von höchster Qualität, was vom Wasserversorger gewährleistet wird. Der Wasserversorger ist jedoch nicht für Leitungswasser Tests in den Häusern von Privatpersonen zuständig. Dafür ist der Besitzer des Hauses selbst verantwortlich. Bei seinem Weg durch Wasserleitungen, Filteranlagen, Warmwasserbereitern etc. kann das Wasser mitunter stark mit Schwermetallen und Keimen belastet werden. Oftmals zeigen Leitungswasser Tests, dass dieses beim Austritt aus dem Hahn nicht mehr den Vorgaben der Trinkwasserverordnung entspricht. Hierbei müssen Grenzwerte eingehalten werden, damit das Leitungswasser noch als Trinkwasser konsumiert werden kann. Werden bei Leitungswasser Tests Grenzwerte überschritten, müssen Abhilfemaßnahmen getroffen werden, um die Trinkwasserqualität wiederherzustellen. Solange muss, je nach erhöhtem Parameter, das Wasser abgekocht oder vom Konsum gänzlich abgesehen werden.

Schwermetalle und Bakterien bei Leitungswasser Tests oft erhöht


Fotolia_13847200_XSBakterien gelangen auf unterschiedlichen Wegen ins Trinkwasser. Oft reicht dabei schon Spritzwasser oder ein Spüllappen aus, der über den Wasserhahn gelegt wird. Die Bakterien, die dadurch in den Wasserhahn gelangen, können sich hier bei den richtigen Bedingungen optimal vermehren und gelangen dann ins Wasser, das durch den Hahn fließt. Bei Leitungswasser Tests kann dann meist eine erhöhte Gesamtkeimzahl nachgewiesen werden. Auch Wasserhähne, die mit einem ausziehbaren Schlauch ausgestattet sind, sind der ideale Raum für die Ansiedlung sogenannter Biofilme, einer gallertartigen Schleimschicht, in der sich Bakterien aufhalten und vermehren können. Besonders wenn der Biofilm z.B. durch ruckartiges Öffnen des Wasserhahns beschädigt wird, können vermehrt Bakterien ins Wasser gelangen und bei Leitungswasser Tests nachgewiesen werden.Bei der Beurteilung der Wasserqualität durch eine Wasseranalyse spielen vor allem Bakterien und Schwermetalle eine Rolle. Bei Leitungswasser Tests werden oft erhöhte Konzentrationen dieser Parameter nachgewiesen. Schwermetalle gelangen häufig durch das Rohrmaterial ins Wasser. Besonders Bewohner von Häusern älteren Baujahrs sollten mit einem Leitungswasser Test überprüfen, ob sich Bleileitungen im Haus befinden. Diese dürfen nicht zum Führen von Trinkwasser benutzt werden, da das schädliche Blei ans Wasser übergeht und beim Trinken in den menschlichen Körper gelangt, wo es Schäden anrichten kann. Aber auch moderne Armaturen können Blei und andere Stoffe ans Wasser abgegeben und dort für Grenzwertüberschreitungen sorgen.

Für wen ist ein Leitungswasser Test sinnvoll?

Besonders Haushalte, in denen Schwangere, ältere und immunsupprimierte Menschen sowie Babys und Kleinkinder leben, sollten regelmäßig Leitungswasser Tests (oder einen Babywasser Test) durchführen. Gewisse Stoffe und Keime im Trinkwasser können für diese Personengruppen besonders gefährlich werden. So lösen zum Beispiel coliforme Keime, die über das Trinkwasser aufgenommen werden, unter Umständen Magen-Darm-Beschwerden und Durchfälle aus. Aber auch Blei und Nitrat kann vor allem bei Neugeborenen und Kleinkindern zu erheblichen Gesundheitsproblemen führen.

Auch Personen, die einen Verdacht haben oder Verunreinigungen im Wasser wahrnehmen, sollten auf einen Leitungswasser Test zurückgreifen. Hiermit kann häufig der Grund für Verschmutzungen, üblen Geschmack oder Geruch sowie Gesundheitsbeschwerden gefunden werden.

Leitungswasser Test ohne Probenehmer

Fotolia_12491301_XSWenn Sie einen Leitungswasser Test zur Vorlage bei Behörden oder Ämtern benötigen, muss die Probenahme im Zuge des Tests von einem geschulten Probenehmer durchgeführt werden. Als kostengünstige Alternative eignen sich zur Eigenkontrolle ohne gesetzliche Untersuchungspflicht auch Leitungswasser Tests, die Sie selbst zu Hause durchführen. Die Probe nehmen Sie dabei selbst, die Analyse wird dann im spezialisierten Labor durchgeführt. Dies bedeutet weniger Kosten und Aufwand für Sie und trotzdem erhalten Sie ein aussagekräftiges Ergebnis zur Einschätzung Ihrer Trinkwasserqualität. Unsere Labortests haben dabei nichts mit den Teststreifen gemein, die auch zu Leitungswasser Tests im Schnellverfahren angeboten werden. Die Analyse der Wasserproben erfolgt im spezialisierten Labor durch Fachpersonal an modernen Geräten. Die Auswertung, die Sie nach einigen Tagen per E-Mail oder Post zugestellt bekommen, ist gut verständlich aufbereitet und stellt das Ergebnis in grafischer und textlicher Form dar. Sie wurde nicht für Experten erstellt, sondern für Laien, die mit einem Leitungswasser Test ihr Trinkwasser untersuchen möchten und keinerlei Vorkenntnisse mitbringen.

Sollten doch noch Fragen zum Ergebnis des Leitungswasser Tests offen sein, wenden Sie sich einfach an unseren Kundensupport. Wir beraten Sie auch schon im Vorfeld der Analyse zur richtigen Auswahl des Leitungswasser Tests, falls Sie sich unsicher sind, welches Test-Paket das richtige für Sie ist.